CT-gezielte Schmerztherapie

CT-gezielte Schmerztherapie

Chronische Rückenprobleme entstehen in der Regel aufgrund degenerativer Veränderungen. Diese können allerdings auch akute Schmerzepisoden auslösen. Sollten konservative und medikamentöse Behandlungen nicht ausreichen stehen Ihnen im RADIOLOGICUM MARGARETEN die CT-gezielte Nervenwurzelinfiltration, die gezielte Facettgelenksinfiltration sowie die epidurale Infiltrationstherapie zu Verfügung.

Dabei wird das zu behandelnde Segment der Wirbelsäule mittels Computertomographie eingestellt und abgebildet. Anhand dieser Planungsschichten steuert der Arzt eine dünne Nadel millimetergenau an die betroffene Stelle. Nach Lagekontrolle mit erneuter Bildkontrolle werden dann entzündungshemmende Medikamente appliziert.

Die Behandlung erfolgt in Bauch- oder Rückenlage und dauert etwa zehn Minuten. Nach dem Eingriff kann ihr Bein für ein paar Stunden "eingeschlafen" sein - Sie sollten daher nicht selbst mit dem Auto nach Hause fahren.

Der Eingriff kann ambulant oder stationär bei Aufnahme im Hartmannspital durchgeführt werden. Gerinnungshemmende Substanzen wie z.B. Marcoumar müssen abgesetzt werden. Für weitere Informationen stehen Ihnen unserer Mitarbeiterinnen zu Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.